StartseiteStandpunkteMigration und Flucht

Lesen oder Zuhören

Sie können den Text selbst lesen oder sich den Standpunkt vom Landratskandidaten vorlesen lassen: Podcast von Robert Ahrnt zum Thema „Migration und Flucht“.

Der Landkreis Darmstadt-Dieburg soll für Flüchtlinge ein „Sicherer Hafen“ sein. Das hat der Kreistag mehrheitlich beschlossen. Weil Menschenrechte unteilbar sind. Weil Völkerrecht, Flüchtlingskonventionen, Grundgesetz und Sozialgesetzgebung Teil unseres Rechtsstaats sind. Weil die christlichen Kirchen uns daran erinnern, dass Mitmenschlichkeit und Fürsorge unsere traditionellen Werte sind.

Der Landkreis hat in den letzten Jahren nicht nur viele geflüchtete Menschen aufgenommen, sondern hat auch versucht, diesen Menschen Perspektiven für Wohnen, Ausbildung und Arbeiten zu verschaffen. Wo immer Menschen leben, gibt es geschichtlich gesehen auch Migration und Flucht.

Und geschichtlich betrachtet, bedeutete das Aufeinandertreffen von verschiedenen Sprachen und Kulturen neue Impulse für Wohlstand, Vielfalt und Freiheit. Auch in der Praxis. Man schaue auf den heute weltberühmten Gründer der Impfstofffirma Biontech.

Die Eltern der beiden Firmengründer kamen als Arbeitsmigranten nach Deutschland. Auch im Landkreis Darmstadt-Dieburg arbeiten und wohnen viele Menschen aus vielen Ländern gut zusammen.

Als Landrat möchte ich mich dafür einsetzen, dass sich im Landkreis Darmstadt-Dieburg alle Menschen sicher fühlen können.

Kontakt
Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg, Büro des Ersten Kreisbeigeordneten
Rechtliches

© 2021 Robert Ahrnt