Lesen oder Zuhören

Sie können den Text selbst lesen oder sich den Standpunkt vom Landratskandidaten vorlesen lassen: Podcast von Robert Ahrnt zum Thema „Da-Di-Liner“.

Ohne Auto leben? In der Stadt mag das funktionieren, höre ich häufig als Argument. Auf dem Land ist das Auto aber unverzichtbar. Weil der Bus nicht immer fährt und auch nicht alle Ortschaften anbindet. Stimmt. Welches Angebot bräuchte ich also auf dem Land, um auch ohne Auto mobil zu bleiben?

Die Lösung dafür wird derzeit erprobt und rollt schon in Darmstadt. Das ist der Heiner-Liner. Ich bin Vorstandsvorsitzender der Dadina und habe dafür gesorgt, dass der Dadi-Liner noch in diesem Jahr dem Heiner-Liner folgen wird.

Was sind das für Fahrzeuge? Es sind kleine Elektrobusse für 8 Personen, welche als Anruf-Sammeltaxi über das Smartphone oder Telefon bestellt werden können. Shuttle-on-demand ist die Bezeichnung der Fachleute. Diese Anrufsammeltaxis könnten die genannte Versorgungslücke im öffentlichen Verkehr schließen.

In der Stadt Darmstadt und Landkreis Darmstadt-Dieburg werden zusammen rund 75 Fahrzeuge täglich unterwegs sein. Wir sind damit die erste große Region in Deutschland, in in diesem Maßstab dieses neue System ausprobiert. Nun gut: Das gibt in großen Städten auch große Systeme der Autohersteller.

Das Besondere bei uns ist aber, dass das System in den RMV eingebunden wird. Der Dadi-Liner darf keine Konkurrenz zu Bus und Bahnen werden, sondern soll eine sinnvolle Ergänzung sein.

Der Dadi-Liner ist auch mein Erfolg als grüner Politiker. Und ich möchte weitermachen. Als ihr Landrat.

Kontakt
Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg, Büro des Ersten Kreisbeigeordneten
Rechtliches

© 2021 Robert Ahrnt