StartseiteStandpunkteArtenschutz und Naturschutz

Lesen oder Zuhören

Sie können den Text selbst lesen oder sich den Standpunkt vom Landratskandidaten vorlesen lassen: Podcast von Robert Ahrnt zum Thema „Artenschutz und Naturschutz“.

Weniger Insekten im Garten als früher? Eine Autobahnfahrt im Sommer und die Windschutzscheibe ist fast sauber? Weniger Vogelstimmen im Garten, wenn ich morgens bei geöffnetem Fenster aufwache? Die Wissenschaft bestätigt uns: Es sind große Veränderungen zu beobachten und es werden immer mehr Arten sterben, wenn wir nicht gegengesteuern.

Die gute Nachricht ist: Wir alle können dazu beitragen, dass die Artenvielfalt erhalten bleibt. Noch viel mehr kann aber der Landkreis Darmstadt-Dieburg bewirken. Die Seeheimer Düne ist beispielsweise eine in Europa einzigartige Landschaft mit einigen ganz seltenen Arten. Der Landkreis schützt diese Dünenlandschaft durch das Projekt „Ried und Sand“.

Oder das bewaldete Messeler Hügelland. Auch hier werden seltene Arten geschützt. Ob sich wohl die Wildkatze wieder dauerhaft dort einrichtet? Unsere Naturschutzbehörden arbeiten jeden Tag für die Natur und die Umwelt. Zum Schutz von Hecken und Bäumen. Sie betreuen die Bäche und die Wasserqualität und sorgen dafür, dass die Landwirtschaft entschädigt wird, wenn der Biber wieder für Überschwemmung gesorgt hat.

Und: Diese MitarbeiterInnen verhängen auch Bußgelder, wenn uneinsichtige Menschen die Umwelt schädigen. Wenn unrechtmäßig im Naturschutzgebiet gebaut oder das Grundwasser gefährdet wird.

Ich habe mich erstmals 1982 als Schüler für den Umweltschutz engagiert. UGB – Umweltschutz Groß-Bieberau hieß die Gruppierung, die mich letztlich zu den Grünen führte.

Als Landrat werde ich meine Wurzeln nicht vergessen. Der Mensch kann nur gesund leben, wenn die Umwelt gesund ist.

Kontakt
Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg, Büro des Ersten Kreisbeigeordneten
Rechtliches

© 2021 Robert Ahrnt