KreistourRobert Ahrnt aktuellMessel am 09.04.2021

9. April 2021

Am Freitag hat mich meine Tour durch den Landkreis nach Messel geführt – mit dem Fahrrad von Kranichstein in 30 Minuten erreichbar. Dort treffe ich mich an einer versteckt liegenden Brachfläche inmitten der kleinteiligen Bebauung mit Nicole, Uwe und Diethard von den neu gegründeten Messeler Grünen.

Die Sonne lacht, die Natur sprießt überall und Nicole erzählt von der Initialzündung, die ehemaligen Gärten als Interessengemeinschaft von der Gemeinde zu pachten, um dort wieder blühende Gärten mit Gemüseanbau anzusiedeln. Auch die Idee eines Schulgartens steht im Raum und es wurden verschiedene Kooperationspartner gefunden, die entweder naturpädagogische Ideen mit einbringen wollen oder als Unterstützer auftreten. Dieses Projekt finde ich großartig, denn das ist Dorfentwicklung von unten, durch Initiative von BürgerInnen: Alle haben etwas davon, die Brache wird belebt, die Gärten können der Gemüseversorgung dienen und Kinder an die Natur heranführen, die soziale Geselligkeit wird gefördert – und das alles mitten im Ort.

Früher ein Bauerndorf/kleines Dorf, ist Messel mittlerweile eher eine Schlafstadt vor den Toren Darmstadts und mitten im belebten Rhein-Main-Gebiet. In der Nähe werden neue Reihenhäuser gebaut, am Bauzaun wirbt der Investor mit dem Preis. 585.000,- € für eine schmale Scheibe Wohnhaus ohne Keller und ohne Dachgaube. Wer soll das mit normalem Gehalt finanzieren? Wir unterhalten uns lange über den Kreislauf der Preissteigerung für Wohnmobilen und die Schwierigkeit von Familien, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Aber auch Messel hat Neubaugebiete mit ähnlichen Preisen und der Zuzug hält trotzdem an.

Damit sind wir – wie so oft – wieder beim Thema Schule. Wir besichtigen einen potenziellen Standort für eine neue Grundschule im Nord-Westen von Messel, direkt an den Sportplätzen. Ein Neubau wäre jetzt sinnvoll, denn die Ludwig-Glock-Grundschule hat aufgrund steigender Schülerzahlen wieder Raumnot. Wir spazieren zur Schule und anschließend an die kürzlich errichteten Mobi-School-Klassenräume in der grünen Mitte von Messel. Dort ist neuer Raum für die Nachmittagsbetreuung entstanden.

Wir stehen noch lange mit großem Abstand in der Nachmittagssonne und unterhalten uns über die starken Veränderungen und über die Chancen einer ökologischen Neuorientierung. Bessere Fahrradwege wären super und derzeit gibt es enorme Geldmittel von Bund und Land für die Verbesserung der Infrastruktur. Mein Eindruck auf dem Heimweg durch den Wald: Die Messeler Grünen freuen sich auf die ersten Sitzungen in der frischgewählten Gemeindevertretung und haben ganz viele Ideen!

Kontakt
Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg, Büro des Ersten Kreisbeigeordneten
Rechtliches

© 2021 Robert Ahrnt