KreistourRobert Ahrnt aktuellFischbachtal am 18.04.2021

18. April 2021

Wo verabredet man sich im Fischbachtal am besten? Vor dem Schloss Lichtenberg. Dort treffe ich Rainer und Günther aus der neuen Fraktion, mit Christian aus dem Gemeindevorstand und Thomas aus dem Ortsverband. Und schon sind wir im Gespräch, mitten auf der Gasse. Das stört hier niemanden, denn vor dem Schloss ist kaum Verkehr. Wir stehen mit Abstand im Kreis und „schwätzen uns fest“ wie man sagt. Über den Wahlausgang, die verschiedenen Parteien und deren Rolle in Fischbachtal.

Die Gemeinde hat neue Baugebiete und größeren Bedarf an Kindergartenplätzen. Ich erinnere mich, denn vor einigen Jahren war ich zu diesem Thema als Referent bei den Fischbachtaler Grünen eingeladen. Damals ging es um einen neuen Flächennutzungsplan, die Vorgaben des Regionalplans und die Folgekosten einer Baugebietsentwicklung für die Gemeinde. Die grünen Gemeindevertreter bestätigen meine langjährige Erfahrung als Stadtplaner: Die Hoffnung auf zusätzliche Steuereinnahmen durch neue Wohngebiete wird fast immer enttäuscht. Über Jahrzehnte gerechnet mag sich das lohnen, kurzfristig muss eine Gemeinde aber in die Kinderbetreuung und andere Infrastruktur investieren.

Die politischen Debatten in Fischbachtal sind daher nach wie vor vom fehlenden Geld bestimmt. Umso wichtiger sei der Gedanke, der interkommunalen Kooperation, wird mir erklärt. Das beträfe nicht nur die Themen Feuerwehr oder Bauhof – wie in anderen Gemeinden – sondern die Fischbachtaler Grünen könnten sich auch im Bereich der Jugendarbeit oder bei der Bearbeitung von Bauanträgen im Rathaus solche Kooperationen mit Nachbargemeinden gut vorstellen.

Der Wind bläst frisch von Niedernhausen, wir laufen die wenigen Meter hoch in den Schlossinnenhof und auf die Bastion. Und sprechen über die weiterführenden Schulen in Groß-Bieberau und Ober-Ramstadt. Wir genießen den Blick über das Tal Richtung Billings. Und wir sprechen über Klimaschutz. Fischbachtal ist schon Klimaschutzgemeinde. Die Fischbachtaler wollen dafür sorgen, dass möglichst viele konkrete Maßnahmen umgesetzt werden.

https://www.klima-kommunen-hessen.de/startseite.html

 

Kontakt
Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg, Büro des Ersten Kreisbeigeordneten
Rechtliches

© 2021 Robert Ahrnt